Skip to main content
Unser tägliches Brot

Was uns motiviert!

Die Treuhandstiftung

Die Treuhandstiftung „Unser tägliches Brot“ wurde 2016 gegründet und dient dem Zweck, das Wohlfahrtswesen in Deutschland zu fördern. Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs werden zu diesem Zweck erworben und den gemeinnützigen Trägern zugeführt, die damit obdachlosen Menschen unterstützen.

Transparenz

Die Treuhandstiftung ist gemeinnützig und wird beim Finanzamt Münster unter der Steuernummer 337/5983/0993 geführt. Es fallen keine Gewerbe- und Körperschaftssteuer an.

Ein jährlicher Jahresbericht legt die Vermögenslage offen und erläutert die Mittelverwendung. Dieser Vermögensnachweis ist für jeden einsehbar und wird auf der Internetseite veröffentlicht. So sichern wir den Unterstützern größtmögliche Transparenz zu.

Vermögensnachweis 2017

Hier finden Sie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung der Treuhandstiftung für das Jahr 2017 jeweils als PDF-Datei zum Download:

Bilanz 2017 PDF
Gewinn- und Verlustrechnung 2017 PDF

Der Treuhänder hat seine Vergütung an die Treuhandstiftung gespendet.

Treuhänder

Treuhänder der Stiftung „Unser tägliches Brot“ ist Franz-Josef Lihl. Der 60jährige ist Vater von fünf Kindern und lebt in Rinkerode, einem kleinen Ort im Münsterland. Der selbständige Unternehmer versteht es, Kontakte zu knüpfen, vertrauensvolle Beziehungen zu pflegen und ist in seinem Netzwerk in ganz Deutschland aktiv.

Der Kaufmann spezialisierte sich hauptberuflich im Vertrieb: seit 13 Jahren vermittelt er seinen Kunden lukrative und interessante Kontakte zu Geschäftspartnern. Vor seiner Selbständigkeit arbeitet Franz-Josef Lihl 22 Jahre in unterschiedlichen Gesellschaften; er bringt Führungserfahrung als Vertriebsleiter mit und hat sein sicheres Zahlenverständnis in einer Bank erworben.

Im Ehrenamt umtreibt ihn der Gedanke, Gutes zu tun, etwas zurückzugeben, Dankbarkeit auszudrücken. Viele Jahre engagiert er sich in der Kinderhospizbewegung, zuletzt als Botschafter im Bundesverband Kinderhospiz.

Nun hat sich Franz-Josef Lihl intensiv in das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland vertieft. Die Tatsache, dass es in Zukunft immer mehr wohnungslose Menschen geben wird, hat ihn veranlasst, den Fokus der Treuhandstiftung „Unser tägliches Brot“ insbesondere auf heimatlose Kinder und Jugendliche zu legen. 2017 ist er als Treuhänder berufen worden.